BASE

Die Anforderungen des Energie­vertriebs entwickeln sich weiter.
Und Joules ist mit dabei.

Energievertrieb entwickelt sich weiter und Ihre Vertriebsplattform muss mithalten können. Daher wird das Joules-Base-System kontinuierlich ausgebaut und mit Hilfe all unserer Kunden auf die aktuellen Anforderungen Ihrer Salesabteilung optimiert.

DARUM BASE

Herausforderung

Eine Software­einführung ist für ein Energie­versorgungs­unternehmen ein Kraftakt: Es müssen Anforderungen aufgenommen, Ausschreibungen organisiert und Anbieter gesichtet werden. Zur Begleitung des Systemsetups wird das benötigte Personal freigestellt. Nach vielen Monaten, wenn das System schließlich stabil läuft, haben die Fachabteilungen auch schon wieder neue Anforderungen.

Als Versorger steht man dabei vor einem strategischen Problem: Jede neue Anforderung bedeutet eine neue, kostspielige Systemerweiterung. Und mit jeder individuellen Erweiterung wird eine Software komplexer und wartungsintensiver. Wie stellt man also sicher, dass die Plattform, in die man schon so viel Geld investiert hat, auch langfristig technisch auf dem aktuellen Stand bleibt?

Lösung

Klar ist: Der Energievertrieb entwickelt sich weiter, und damit auch die Anforderungen an ein Softwaresystem. Mit einem Joules BASE System bleiben Sie langfristig am Ball. Joules BASE liefert standardisierte Lösungen für die Vertriebsprobleme der gesamten Joules-Community. Ihr System entwickelt sich also weiter – auch ohne dass Sie Erweiterungen selbst planen und beauftragen müssen.

Woche für Woche fließen neue Features und Funktionen in die Joules Codebase ein. Ihr System wird immer mächtiger, stabiler und benutzerfreundlicher. Mit einer Entscheidung für Joules BASE stellen Sie sicher, dass Sie auch in zehn Jahren noch auf dem aktuellsten Stand der Technik und nahe den Trends des Marktes operieren.

Hintergrund

Ab 2017 hat eins+null die produkttechnische Weiterentwicklung von Joules vereinheitlicht. Die Hintergründe zu dieser Umstellung erklärt Ihnen unser Lead-Architekt Michael Zuber in seinem Blogbeitrag. Alle neuen Systeme basieren nun auf einer gemeinsamen Code-Basis, dem "BASE-SYSTEM". Das BASE-System wird durch das eins+null Produktmanagement kontinuierlich und in Zusammenarbeit mit unseren Kunden weiterentwickelt. Außerdem sind auf Wunsch auch kundenspezifische Individualisierungen, sog. Extensions, möglich. Diese Erweiterungen sind nicht Teil des BASE-Codes, sondern sind modular an diesen angebunden.

„Joules BASE liefert uns eine jederzeit aktuelle digitale Infrastruktur für die Trends des Marktes.“

Ablauf

Bei einem Versionsupdate wird die Code-Basis aktualisiert und die Kompatibilität der Extensions mit dem neuen BASE-Code geprüft und sichergestellt.

Dauer

Je mehr Individualisierungen ein System aufweist, desto umfangreicher fällt die Prüf– und Anpassungsphase während eines Updates aus.

Kosten

Der zeitliche Aufwand für das Einspielen und Testen des Updates sowie eventuelle Anpassungen verursachen geringe Kosten. Der aktuelle BASE-Code ist stets kostenlos!

Häufigkeit

Jede Woche wird eine neue BASE-Version veröffentlicht. Wie oft und wann unsere Kunden ihr System aktualisieren wollen, bestimmen sie jedoch selbst.

Nachhaltige Standard­lösungen für gängige Vertriebs­anforderungen

Mit Joules BASE greifen wir Ideen und Konzepte aus der Vertriebspraxis großer und kleiner Versorgungsunternehmen auf und entwickelt daraus mächtige und flexible Gesamtlösungen. Ein besonderes Augenmerk legen wir dabei auf die Nachhaltigkeit unserer Lösungen: Jedes Feature ist in hohem Maße konfigurierbar. Es kann so von den Nutzern selbst nachträglich einfach an sich ändernde Rahmenbedingungen angepasst werden.

Beispiel Provisions­abrechnungen

Joules BASE führt zahlreiche Ansätze zusammen und ermöglicht über eine Konfiguration im Frontend eine individuelle Gestaltung für jeden einzelnen Vertriebspartner. Unter anderem kann folgendes eingestellt werden: Abrechnungszeitpunkt und -intervall, Aufteilung der Abrechnung nach Energieart, Kundentyp und/oder Marke, Mapping der CSV-Dateien und Freigabe der Abrechnung als Ganzes oder von jeder Zahlung einzeln.

Funktionsweise der Versionsupdates

Kontinuierliche Weiterentwicklung im Rahmen des Produktmanagements.

Ausgewählte Features

Digitaler Unterschrifts­prozess

Die digitale Unterschrift ermöglicht es, am Rechner, Handy oder Tablet zu unterschreiben und die Unterschrift digital zu speichern.

Slack-Intergration

Joules-Benachrichtigungen waren bisher vor allem E-Mails, die an einen oder mehrere ausgewählte Nutzer gesendet wurden. Mit der Joules SLACK-Integration können sie im nun im Messenger an eines oder mehrere Teams versendet werden.

Userrechte-Management

Mit der Erweiterung der Userrechte können Sie bestimmte Rechte auch an einzelne User vergeben, statt wie bisher an Usergruppen.

Mapping

Individuelles Mapping der Abrechnungs-CSV-Dateien für jede Vertriebsorganisation.

Automatisiertes Tagging

Mit dem automatisierten Tagging können Verträge automatisch zu bestimmten Gruppen zusammengefasst werden. So filtern Ihre Verträge bequem nach den für Sie wichtigsten Kategorien.

Changelog

Was unsere Kunden in einer neuen Version erwartet, erklären wir wöchentlich in einem kurzen Video. Außerdem gibt es den aktuellen Changelog in jedem Basesystem zum Nachlesen und natürlich auch bequem per Mail.

Haben Sie noch ein Legacy-System?

Sollten Sie eine Joules-Installation von vor 2017 in Ihrem Haus im Einsatz haben, so handelt es sich bei Ihrer Joules-Version um ein „Legacy-System“. Wie beschrieben sind Legacy-Systeme nicht in den normalen Produktentwicklungsprozess von Joules eingebunden. Die Code-Basis entspricht dabei im wesentlichen dem Code-Stand zum damaligen Zeitpunkt des Setups. Da Legacy-Systeme nicht aktualisiert werden können, empfehlen wir Kunden mit Altsystemen die Migration auf eine aktuelle Base-Version von Joules. Bei einer Migration wird ein neues Joules-System aufgesetzt, in das die Daten aus dem Altsystem Schritt für Schritt umgezogen werden. Dabei werden alle im Altsystem im Lauf der Zeit verbauten Erweiterungen und Individualisierungen überprüft und gegebenenfalls für das neue System kompatibel gemacht. Ab dem Go Live des neuen Systems profitieren Sie dann auch von einer jederzeit aktuellen Code-Basis.

Wir rufen Sie kostenlos zurück - sofort!